Anzeige
Agenturen

Antwerpes gründet Tochter für Social Media

Die Kölner Healthcare-Agentur Antwerpes AG hat zum Jahresbeginn die Tochtergesellschaft Antwerpes Health Share GmbH gestartet. Damit wird das Social Media-Geschäft der gut 200-köpfigen Agentur gebündelt. Hauptgeschäftsführerin der Neugründung ist Laura Geisreiter.

Meedia Redaktion20.01.2022 10:08
Laura Geisreiter und Thilo Kölzer –
Laura Geisreiter und Thilo Kölzer – Foto: Antwerpes

Die 30-jährige Geisreiter rückt intern auf, sie war Leiterin der bisherigen Business Unit Social Media bei der Antwerpes AG. Sie wird auf ihrer neuen Position unterstützt von Antwerpes-CEO Thilo Kölzer. Social Media bei Pharmaunternehmen ist in den letzten Jahren laut Antwerpes „stark gestiegen“. Dabei gelte es, unterschiedliche Kundengruppen wie Patienten und Ärzte auf verschiedenen Plattformen wie Facebook, LinkedIn, TikTok und Instagram angemessen anzusprechen. Antwerpes Health Share will hier ansetzen und Pharmaunternehmen bei der Planung, Konzeption, Umsetzung und Optimierung von Social Media-Strategien unterstützen. Weitere Schwerpunkte legt das Spinoff auf die Bereiche Social Analytics, Social Paid, Influencer Marketing und das Pharmakovigilanz-Monitoring.

„Wir sind die selbstbewusste Partnerin in Sachen Social Media Marketing für Pharmaunternehmen. Trotz Regularien können wir durch unsere Branchen-Expertise kluge und innovative Social Media-Konzepte stricken, die zum Erfolg der Firmen beitragen”, so Geschäftsführerin Geisreiter.

Antwerpes-Mutter DocCheck verdoppelt Umsatz

Social Media Marketing nimmt im Pharmaumfeld eine Sonderrolle im Vergleich zu anderen Branchen ein. Aufgrund von Regularien wie dem Heilmittelwerbegesetz oder Monitoring-Pflichten bei Nebenwirkungsmeldungen ist besonderes Branchenwissen unerlässlich. „Besonders im Bereich Community Management können wir Pharmafirmen die Vorbehalte nehmen und die direkte Kommunikation mit Zielgruppen kontrollierbar machen“, so Geisreiter.

1990 vom Mediziner Frank Antwerpes gegründet, gab die Agentur Antwerpes ihren Umsatz für Jahr 2020 mit etwa 23 Millionen Euro an. Antwerpes gehört zur DocCheck AG mit Frank Antwerpes als CEO. Unter der Marke DocCheck betriebt das börsennotierte Unternehmen zum Beispiel eine Community für Healthcare Professionals. Im ersten Halbjahr 2021 erwirtschaftete die DocCheck Gruppe einen Umsatz von 51,0 Millionen Euro (Vorjahr: 20,9 Millionen Euro) und schaffte damit mehr als eine Verdoppelung ihres Umsatzes.

Anzeige