Anzeige
Bewegtbild/TV

Das lineare Fernsehen stirbt, es lebe das Fernsehen auf Abruf

Die Entwicklung weg vom linearen Fernsehen beschleunigt sich. Die 14- bis 29-Jährigen hat das herkömmliche TV beinahe schon verloren. Bei den 30- bis 49-Jährigen geht es in die gleiche Richtung zum Fernsehen auf Abruf via Streaming. Noch retten die Werbungtreibenden das lineare TV, die Brutto-Umsätze schrumpfen noch nicht so wie die Nutzung des Mediums.

Jens Schröder17.10.2022 06:05
Immer mehr Zielgruppen meiden das lineare Fernsehen –
Immer mehr Zielgruppen meiden das lineare Fernsehen – Foto: Imago
Anzeige