Anzeige
Bewegtbild/TV

ZDF verschiebt "Traumschiff"-Folge mit Luke Mockridge

Eigentlich sollte das ZDF-"Traumschiff" sich zu den Malediven aufmachen. Doch der Sender hat laut "T-Online" die eigentlich geplante Folge verschoben. Grund dafür: Der Comedian Luke Mockridge spielt darin mit.

Meedia Redaktion03.01.2022 10:08
Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth), Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen), Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow) –
Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth), Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen), Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow) – Foto: ZDF und Dirk Bartling

"T-Online" zitiert eine Sprecherin: "Aufgrund der im Herbst 2021 geführten öffentlichen Diskussionen um Luke Mockridge hat das ZDF in Abstimmung und im Sinne aller Beteiligten die Folge 'Das Traumschiff - Malediven' auf einen späteren Zeitpunkt verschoben." Wann genau die Folge ausgestrahlt wird, ist nicht bekannt.

Im Sommer 2021 machte Mockridge Vorwürfe gegen ihn und auch eine Anzeige einer Ex-Partnerin publik. Diese hat nach eigenen Angaben einen Vorfall als versuchte Vergewaltigung wahrgenommen. Der 32-Jährige hatte die Vorwürfe bestritten, die Staatsanwaltschaft in Köln stellte ein Verfahren ein.

Im Oktober veröffentlichte der "Spiegel" eine Recherche, in der ihm mehrere Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen haben. Das Hamburger Landgericht hatte in der Folge Teile des Artikels "Die Akte Mockridge" für unzulässig erklärt (MEEDIA berichtete). Aktuell nimmt sich Mockridge eine TV-Auszeit.

Die ZDF-Urlaubsreihe lockte am zweiten Weihnachtsfeiertag 5,76 Millionen (18,9 Prozent) vor den Bildschirm. Die Schweden-Kreuzfahrt mit Florian Silbereisen, Barbara Wussow und Collien Ulmen-Fernandes war erfolgreichste Sendung im jüngeren Publikum: 14,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen holten sich den Film ins Haus.

Am Neujahrstag wiederum steuerte das Traumschiff mit Kapitän Silbereisen Namibia an – 6,46 Millionen sahen dabei zu (19,7 Prozent).

app

Anzeige