Anzeige
DMEXCO 2022

DOOH-Screens warnen vor Sturmflut

Den bundesweiten Warntag am 8. September nutzte Ströer, um auf die Bedeutung der digitalen Displays im Stadtraum hinzuweisen, wenn es um Bürgerinformation geht. Für die Kölner ist es ein willkommener Anlass, um der Debatte um das Nachtwerbeverbot einen neuen Spin zu geben.

Frank Puscher13.09.2022 06:22
Allein in Hamburg sind 500 Displays von Ströer an die Warnsysteme angeschlossen. Sie zeigen im Falle eines Falles Warnmeldungen und geben Tipps zum richtigen Verhalten. Im offiziellen Sprachduktus gelten sie als Warnmultiplikatoren.
Allein in Hamburg sind 500 Displays von Ströer an die Warnsysteme angeschlossen. Sie zeigen im Falle eines Falles Warnmeldungen und geben Tipps zum richtigen Verhalten. Im offiziellen Sprachduktus gelten sie als Warnmultiplikatoren. Foto: Ströer
Anzeige
Anzeige