Anzeige
Kampagnen

Die "New York Times" wirbt mit ihren Lesern

Nachdem die "New York Times" in den vergangenen Jahren für ihren freien, unabhängigen Journalismus aus Sicht ihrer Journalisten und Reporter geworben hatte, stehen in der aktuellen Kampagne die Abonnenten der Zeitung im Mittelpunkt. Statt typografisch gestalteter Anzeigen und Billboards zeigt die Kampagne echte Schlagzeilen und bringt diese mit jeweils einem Leser in Zusammenhang.

Claudia Bayer19.02.2022 08:30
Printmotiv "Jordan" –
Printmotiv "Jordan" – Foto: New York Times / Droga5

Damit dreht die "New York Times" ihre bisherige Werbestrategie quasi einmal auf links. Bislang spielten die Journalisten und deren Kraft, die Wahrheit herauszufinden und unabhängig darüber zu berichten, die Hauptrolle. Jetzt sind es die Leser, die in den Fokus gerückt werden. "Wir fanden die Idee spannend zu zeigen, welchen positiven Einfluss der Journalismus der 'New York Times' auf die Abonnenten hat", beschreibt Laurie Howell, Executive Creative Director (ECD) von Droga5, die Idee hinter der ...

Anzeige