Anzeige
Kampagnen

World Vision Finland ruft zum Kampf gegen Genitalverstümmelung auf

Mehr als drei Millionen Mädchen sind aktuell weltweit von Genitalverstümmelung (FGM) bedroht. Schätzungen zu Folge könnte die Pandemie diese Situation noch verschlimmern. Im nächsten Jahrzehnt könnte die Zahl der bedrohten Mädchen auf fünf Millionen steigen. Jetzt soll eine Kampagne von World Vision Finland Aufmerksamkeit für diese gewalttätige Tradition schaffen.

Claudia Bayer26.02.2022 08:30
World Vision Finland macht mit "zugenähten" Mündern auf die nach wie vor praktizierte Genitalverstümmelung aufmerksam –
World Vision Finland macht mit "zugenähten" Mündern auf die nach wie vor praktizierte Genitalverstümmelung aufmerksam – Foto: TBWAHelsinki/Anton Sucksdorff
Anzeige