Anzeige
Macher:innen

CEO Thomas Rabe richtet Führung von RTL Deutschland neu aus

RTL Group CEO Thomas Rabe baut das Management bei RTL Deutschland um. Er beruft Stephan Schmitter als Inhaltechef in die Geschäftsführung. Henning Tewes, derzeit Chief Content Officer von RTL Deutschland, soll hingegen zur RTL-Muttergesellschaft wechseln. Auch Pressesprecher Frank Thomsen kehrt RTL Deutschland den Rücken.

Gregory Lipinski17.11.2022 09:50
Thomas Rabe, CEO der RTL Group –
Thomas Rabe, CEO der RTL Group – Foto: RTL Group (Montage: MEEDIA)

RTL Deutschland kommt nicht zur Ruhe. Erst vor wenigen Tagen hatte RTL Group-CEO Thomas Rabe erklärt, dass der TV-Konzern mit seiner Digitalstrategie in Deutschland gescheitert ist, alle Inhalte - von Musik, TV und Zeitschriften - in einer App zu bündeln, um zahlungskräftige Nutzer zu erhalten.

Jetzt baut Rabe die Führung von RTL Deutschland um. Er beruft mit sofortiger Wirkung Stephan Schmitter, aktuell Chief Journalistic Content Officer von RTL Deutschland, in die Geschäftsführung von RTL Deutschland. Als Geschäftsführer Programm ist er künftig für sämtliche Inhalte (Unterhaltung, journalistische Inhalte, Fiction, Sport, Produktionen von RTL Studios) und Marken von RTL Deutschland verantwortlich. „Durch die Bündelung wird die crossmediale Ausspielung der Inhalte über alle Kanäle und Plattformen des Unternehmens – TV, Streaming, Radio, Print, Online, Social Media – weiter optimiert und das Zusammenspiel von Marken wie RTL, Vox, NTV, 'Stern' und 'Geo' gefördert. In diesem Zusammenhang wechselt auch der Bereich Brand & Marketing von RTL Deutschland in den Verantwortungsbereich von Stephan Schmitter“, teilt RTL mit.

Anzeige

Die Verantwortung für die kaufmännischen Prozesse im Inhaltebereich – der Einkauf von Fremdprogrammen, Format- und Sportlizenzen sowie der Bereich Copyright Affairs und Music Publishing – übernehme mit sofortiger Wirkung Geschäftsführer und COO Andreas Fischer. Henning Tewes, derzeit Chief Content Officer von RTL Deutschland, werde hingegen RTL Deutschland im besten Einvernehmen verlassen und neue Führungsaufgaben bei der RTL Group übernehmen, die zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden.

Wechsel in der Kommunikation

Auch RTL-Sprecher Frank Thomsen verlässt das Unternehmen zum Jahresende im besten Einvernehmen. „Nach der Zusammenführung von RTL Deutschland und Gruner + Jahr hat er in kurzer Zeit ein integriertes Kommunikationsteam in Köln und Hamburg geschaffen. Für seine zukünftigen Vorhaben wünschen wir ihm alles Gute“, gibt ihm Rabe noch einige warme Worte mit auf den Weg. Thomsen hatte den langjährigen RTL-Sprecher Christian Körner beerbt. Dass Thomsen das Unternehmen verlässt, ist verständlich. Er war jahrelang Sprecher des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr. Dabei hatte ihn G+J-CEO Stephan Schäfer mit zu RTL genommen, wo dieser Co-Chef wurde. Doch RTL Group-CEO Thomas Rabe trennte sich von Schäfer. Nachfolgerin von Thomsen wird Eva Messerschmidt, Co-Chief Streaming Officer von RTL Deutschland. Sie übernimmt mit Wirkung zum 1. April 2023 die Leitung der Kommunikation von RTL Deutschland. Als Chief Communications Officer werde sie die interne und externe Kommunikation über alle Kanäle verantworten und an Andreas Fischer, Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO) von RTL Deutschland, berichten, heißt es.

Anzeige