Anzeige
Macher:innen

Irmgard Lamp: Langjährige Geschäftsführerin des Schwarzwälder Boten ist gestorben

Das Zeitungshaus "Schwarzwälder Bote" trauert um die langjährige Geschäftsführerin Irmgard Lamp. Kurz vor ihrem 97. Geburtstag ist Lamp in ihrer Heimatstadt Oberndorf am Neckar gestorben.

redaktion19.09.2019 11:47

Fast zwei Jahrzehnte lang war Lamp seit 1969 als Verlagsdirektorin und seit 1978 als Geschäftsführerin in Leitungspositionen des Zeitungshauses "Schwarzwälder Bote". Während ihrer Zeit konnte das Blatt seine Marktposition und journalistische Bedeutung unter den großen Zeitungen in Baden-Württemberg festigen. Zudem ließ sie Druck- und Versandanlagen sowie Redaktionstechnik modernisieren.

Eine Sternstunde der Berufslaufbahn von Irmgard Lamp war das Jubiläum zum 150-jährigen Bestehen des "Schwarzwälder Boten" im Jahre 1985. Zur Feier war Bundeskanzler Helmut Kohl nach Oberndorf gekommen. Geschäftsführerin Lamp würdigte damals das Vertrauen der Leser der Zeitung, das sie als "bewährtes Fundament, ja gleichsam Basis für die künftige Behauptung im Markt" bezeichnete.

In einer Mitteilung trauert das Zeitungshaus um ihre die langjährige Geschäftsführerin: "Irmgard Lamp hat für ihre Person nie das Rampenlicht gesucht, umso mehr lag ihr am wirtschaftlichen und publizistischen Erfolg der Zeitung", ist darin zu lesen. "Ihr gesamtes Berufsleben lang hat die gebürtige Oberndorferin dem Schwarzwälder Boten ihre Energie und Schaffenskraft verschrieben. In ihren Leitungsaufgaben haben Irmgard Lamp unternehmerischer Weitblick und schwäbische Sparsamkeit ausgezeichnet."

Anzeige