Anzeige
Marken

Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz gestorben

Der Red-Bull-Gründer und österreichische Multi-Milliardär Dietrich Mateschitz ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Er erlag einem Krebsleiden. Mit Red Bull hat Mateschitz eine der profitabelsten Konsumentenmarken aufgebaut. Außerdem engagierte er sich als Medienunternehmer.

Meedia Redaktion24.10.2022 07:00
Dietrich Mateschitz –
Dietrich Mateschitz – Foto: Imago

So betrieb Mateschitz u.a. den Sender Servus TV, die Zeitschrift "Pragmaticus" oder kurzzeitig die Recherche-Plattform Addendum. Mateschitz unterhielt mit Red Bull ein eigenes, erfolgreiches Formel 1 Team. Die Marke Red Bull war bekannt für Sport-Sponsoring (u.a. RB Leipzig) und trat als Organisator zahlreicher Extremsport-Events auf. Mateschitz organisierte auch den Red Bull Wings for Life Run für einen guten Zweck.

Mateschitz wurde 1944 in der Steiermark geboren. 1984 gründete er zusammen mit dem Thailänder Chaleo Yoovidhya das Unternehmen Red Bull. Mit Sitz im österreichischen Fuschl am See beschäftigt Red Bull heute mehr als 13.000 Mitarbeiter in 172 Ländern. Jährlich werden fast zehn Milliarden Dosen Red Bull verkauft, der Umsatz liegt bei rund acht Milliarden Euro.

swi

Anzeige