Anzeige
Marketing

L'Oréal setzt sich auf Snapchat für Depressionsprävention ein

Aktuell sehen sich viele Menschen mit mehreren Krisen konfrontiert: Krieg, Klima und Krankheit. Deshalb startet der Konsumgüterkonzern L'Oréal anlässlich des World Mental Health Days am 10. Oktober eine Snapchat-Kampagne.

Meedia Redaktion10.10.2022 06:00
Die L’Oréal-Marke Maybelline New York stößt eine Aktion auf Snapchat an -
Die L’Oréal-Marke Maybelline New York stößt eine Aktion auf Snapchat an - Foto: L’Oréal/Snap

Dabei setzt L'Oréal auf eine Quiz-Lens, die der Community via Augmented Reality dabei helfen soll, erste Anzeichen für eine Depression bereits frühzeitig bei sich selbst oder Freund:innen zu erkennen.

Die Aktion ist Teil der globalen Maybelline New York-Initiative "Brave Together". Der Ansatz: Die Marke will Angstzustände und Depressionen entstigmatisieren. In Deutschland hat das Unternehmen gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Depressionshilfe Hilfsmittel entwickelt, welche die Menschen von der Erkennung erster Depressionsanzeichen über die Selbstfürsorge bis hin zum Teilen hilfreicher Ressourcen kostenfrei unterstützen sollen. Zusammen mit insgesamt 35 gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt hat die Marke angekündigt, zehn Millionen US-Dollar zu spenden.

app

Anzeige