Anzeige
Medien

Twitter und Facebook sperren Trump-Account

Facebook, Twitter und Youtube haben nach den Unruhen in Washington in einem ungewöhnlich harten Vorgehen Beiträge von US-Präsident Donald Trump gelöscht und dem Account teilweise eine Zeitsperre erteilt. Jetzt drohen sie mit weiteren Schritten.

dpa07.01.2021 07:15
Twitter, Facebook und Youtube haben nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington Trump-Beiträge gelöscht und schließlich dessen Account gesperrt
Twitter, Facebook und Youtube haben nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington Trump-Beiträge gelöscht und schließlich dessen Account gesperrt Foto: Imago
Anzeige
Anzeige