Anzeige
Publisher

"Computer Bild" startet überarbeitetes Digitalangebot

Die Marke "Computer Bild" präsentiert sich in frischem Look und einer grundlegend überarbeiteten Homepage. Die Redaktion um Chefredakteur Dirk General-Kuchel will mit dem Relaunch einen stärkeren Fokus auf den zentralen Seiteninhalt schaffen, heißt es in der Ankündigung.

Meedia Redaktion05.05.2022 12:30
Das neue Logo von "Computer Bild" –
Das neue Logo von "Computer Bild" – Foto: Axel Springer

Klarer, eindeutiger, kraftvoller – so beschreibt Axel Springer in einer Mitteilung das neue Markenlogo von "Computer Bild". Seit Donnerstag zeigt sich dieses auf der Homepage, die ebenfalls einen Relaunch durchlaufen hat. Auch das Heft bekommt mit der Ausgabe 11 freilich das neue Logo.

Das Markenlogo, heißt es in der Presseinfo, wurde inhouse entwickelt und soll die enge Verbindung mit der Marke "Bild" verdeutlichen – zum einen durch das Logo der Marke, zum anderen durch die verkleinerten roten Balken.

"Computer Bild" hat den Relaunch gewagt (zum Vergrößern anklicken) – Foto: Screenshot / Homepage

Im Zuge des Relaunches ist die Website umfangreich überarbeitet worden: neue Optik, höherer Ladegeschwindigkeit und eine optimierte Smartphone-Nutzung stehen im Zentrum. Hinzu komme ein höherer Fokus auf den zentralen Seiteninhalt mit mehr Themen, Slider-Funktionen und eine präsentere Einbindung von Bildern und Videos.

Redaktionell soll sich das Team um Chefredakteur Dirk General-Kuchel so als führender Kaufberater für technische Produkte und Serviceprodukte wie beispielsweise Finanzen positionieren können. Kern des Angebots bleibt das Test-Labor, das Produkte gründlich überprüft. Inzwischen vergibt die Redaktion auch das Siegel "Nachhaltige Technik" an Smartphones. "Computer Bild" will laut Ankündigung selbst bis spätestens 2024 klimaneutral sein.

tb

Anzeige