Anzeige
Publisher

Condé Nast US muss deutsche Tochter immer stärker stützen

Beim Münchener Verlagshaus Condé Nast sind die wirtschaftlichen Aussichten für 2020 und 2021 nicht rosig. Der US-Mutterkonzern ist gezwungen, seiner deutschen Tochter finanziell immer stärker den Rücken freizuhalten. Das geht aus einer aktuell veröffentlichten Bilanz hervor.

Gregory Lipinski23.06.2021 12:34
Condé Nast Europachefin Natalia Gamero del Castillo –
Condé Nast Europachefin Natalia Gamero del Castillo – Foto: Condé Nast
Anzeige