Anzeige
Publisher

Hass im Kommentarbereich – und wie Medien versuchen, dem Herr zu werden

Die "Schwäbische Zeitung" hat ihren Online-Kommentarbereich geschlossen. Der Grund: verbale Ausfälle am laufenden Band – aber zu wenig Personal. Community-Management ist ein Kraftakt, zeigt sich dagegen bei der "Welt". Und "Focus Online" will nicht, dass noch mehr Leser zu Alternativmedien abwandern – und lässt jeden kommentieren.

Ben Krischke11.04.2021 07:10
Nicht nur in den sozialen Netzwerken wird gehatet, sondern auch im Kommentarbereich der Online-Medien. Mal geht es gegen Protagonisten, mal gegen die Journalisten. Medien gehen unterschiedlich damit um (Symbolbild) –
Nicht nur in den sozialen Netzwerken wird gehatet, sondern auch im Kommentarbereich der Online-Medien. Mal geht es gegen Protagonisten, mal gegen die Journalisten. Medien gehen unterschiedlich damit um (Symbolbild) – Foto: Imago Images
Anzeige