Anzeige
Publishing

Mathias Döpfner: Axel Springer will nach KKR-Einstieg sparen und Jobs abbauen

Der Medienkonzern Axel Springer will nach dem Einstieg des Finanzinvestors KKR einen harten Sparkurs fahren. Die Zeitungen "Welt" und "Bild" sowie die Druckereien und Zeitschriften sind davon betroffen, wie Springer-Chef Mathias Döpfner im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" ankündigte.

redaktion16.09.2019 07:40
Springer-Chef Mathias Döpfner –
Springer-Chef Mathias Döpfner – Foto: Axel Springer
Anzeige
Anzeige