Anzeige
Publishing

Medien-Debatte um Massakervideo von Christchurch: Presserat erreichen 35 Beschwerden gegen Bild-Zeitung

Nach dem Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch ist in der deutschen Medienbranche eine Debatte entstanden, wie viel die Berichterstattung zeigen darf – und soll. Ihren Ursprung nahm sie durch die Entscheidung der Bild, Szenen des Videos zu zeigen, das der Attentäter live online stellte. Beim Presserat sind mittlerweile 35 Beschwerden gegen die Bild eingegangen.

18.03.2019 11:42
© Picture-Alliance/ Montage: MEEDIA
Anzeige
Anzeige