Anzeige
MarTech

CES: Wie Tech-Marken die Nachhaltigkeit entdecken

Trotz steigender Omikron-Zahlen in den USA öffnete die CES die Tore für 2.200 Aussteller und voll geimpfte Besucher. Der Jahresauftakt glänzte endlich wieder mit starken Innovationen.

Frank Puscher05.01.2022 14:03
CES 2022: Guter Jahresauftakt für die Tech-Branche, aber einige Präsentationen (z.B. Hyundai) litten extrem unter der Abwesenheit von Publikum - Foto: Imago / MediaPunch
CES 2022: Guter Jahresauftakt für die Tech-Branche, aber einige Präsentationen (z.B. Hyundai) litten extrem unter der Abwesenheit von Publikum - Foto: Imago / MediaPunch

Am Dienstag den 4. Januar vermeldete das US-Gesundheitsministerium einen traurigen Weltrekord: Über eine Million Neuinfektionen mit der Omikron-Variante des Corona-Virus hatte es an nur einem Tag gegeben. Und am Abend des gleichen Tages eröffnete die weltgrößte digitale Technikschau in Las Vegas ihre Pforten. Real, physisch und in Präsenz. 2.200 Aussteller haben sich angemeldet, die Besucherzahl wurde bis zum Redaktionsschluss noch nicht kommuniziert. Aber auf den Pressekonferenzen sah man leere...

Anzeige