Anzeige
Video

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" gewinnt mit Prime-Time-Special den Tag, Sat.1 besiegt mit "Sister Act" die private Konkurrenz

Die Vorabend-Serie "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" durfte am Dienstag ausnahmsweise mit einem 90-Minuten-Special um 20.15 Uhr ran. Und machte dem Original "In aller Freundschaft" auf dessen Sendeplatz keine Schande: Mit 4,75 Mio. Zuschauern gewannen "Die jungen Ärzte" den Tag. Stärkstes Prime-Time-Programm der Privatsender war der oft wiederholte Film "Sister Act" - sowohl im Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen.

Jens Schröder18.12.2019 09:27
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": vorne v.l.n.r.: Jane Chirwa, Sanam Afrashteh, Horst Günter Marx und Mirka Pigulla - hinten v.l.n.r.: Mike Adler, Tilman Pörzgen, Simon Böer und Luan Gummich
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": vorne v.l.n.r.: Jane Chirwa, Sanam Afrashteh, Horst Günter Marx und Mirka Pigulla - hinten v.l.n.r.: Mike Adler, Tilman Pörzgen, Simon Böer und Luan Gummich © ARD/Stefanie Leo
Anzeige
Anzeige